Schnupfen loswerden ohne Antibiose- möglich?

SmilodonFatalis
  • Forenkätzchen
Beiträge: 65
Mein Kater Odin hat seit einigen Wochen Schnupfen, er niest oft, das Sekret ist manchmal gelblich. Er hustet auch manchmal, wenn auch selten. Er hat trotzdem noch guten Appetit und "verhungert" mindestens 10 mal am Tag. Abgenommen hat er auch nicht.

Ich hatte ihm zuerst Latyrus sativus D2 Globuli gegeben, allerdings tat sich darauf nichts. Seit einigen Tagen bekommt er nun Echina Puur, 6 Tropfen am Tag, die ich ihm mit einer Spritze ins Maul geben muss, da er es nicht von sich aus trinkt, auch nicht unter Katzenmilch.

Es wird auch hiermit bisher nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Jetzt weiss ich halt nicht, was ich noch tun kann, ausser ihn doch zum Doc zu bringen. Das wollte ich ihm eigentlich ebenso ersparen wie Antibiose. Aber langsam denke ich, ist das doch die beste Wahl.

Oder habt ihr noch eine Idee, was noch helfen könnte? Es gibt da ja recht viel, auf natürlicher/homöopathischer Basis, und ich habe so wenig Ahnung davon. Die beiden bisherigen Sachen waren mir empfohlen worden von einer Bekannten, bei deren Katze das gut half.

Fieber hat er wohl eher nicht, denn er frisst normal, er trinkt, er spielt sogar manchmal. Allerdings war er schon immer eher faul
weckener
  • Forenkätzchen
Beiträge: 90
Wenn die homöopathischen Mittel nicht innerhalb weniger Tage einen Besserung und Du eine Linderung feststellst, könnte es ein Bakterium sein, das nur mit Antibiotika zu heilen ist.
Weshalb ist es für Dich schlimm, zu einem Tierarzt zu gehen? Ich wäre dort schnellstens hingegangen, im äußersten Fall hätte ich eine Woche gewartet, aber ehe etwas Schlimmeres daraus resultiert, wäre für mich klar, Tierarzt...
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Shugger
ShuggerOnline seit
30 Minuten