ChilliPepper

ChilliPepper

Chilli und Pepper erzählen ....

zu ChilliPeppers Blogübersicht

Eintrag vom 05.01.2012

Der Tag an dem wir kastriert wurden!

Von Chilli und Pepper

Wie jeden Abend tollten Mami und Papi mit uns rum, ach es war so schön und wir Geschwister putzten uns geneseitig auch noch ausgiebig.
Man ist das eine tolle Familie die wir da haben. Immer Spielen und gaaaaanz viel Liebe, schmusen und Fressi.
Es war also schon 18.30 Uhr und Mami wedelte ständig mit dem Futternapf vor uns rum! Hm? Komisch sonst macht sie das aber nie! Hat sie etwas besonders leckeres im Napf? Gleich mal gucken.
Wir sind also gleich Mami hinter hergeeilt um zu gucken was sie denn da so leckeres hat und siehe da war ja ganz normales Fressi wie sonst auch! Komisch!
Naja Mami macht manchmal eh komische Sachen,z.b versteckt sie sich immer hinter der Mauer und erschreckt uns dann ,das ist total lustig und ich wir jagen uns dann alle Gegenseitig durchs Wohnzimmer aber Mami kommt nicht auf unseren Kletterbaum .Ätschi!

Als wir dann um 19.30 ins Bettchen gerufen wurden fanden wir das schon bisschen früh aber eine Runde Kuscheln ist so schön da kommen wir immer gleich ins Bett.
Wir kuschelten Ausgiebig und schnurrten um die Wette .
Aber irgendwann bekamen wir auch wieder Hunger und Lust zu spielen, na wir sind doch Katzen und Katzen sind Nachtaktive!
In der Küche angekommen standen keine Futternäpfe da, das ist merkwürdig!!Stehen doch sonst immer die Näpfe da.
HUUUUUUUUUUUUNGERRRRRRRRR!
Hm ,na dann eben ab ins Bett dachten wir uns.
Miau noch ein bisschen an Mamas Ohr nuckeln? ?gääähn schnurr?Gute Nacht.
In der Früh weckten wir Mami und Papi schon sehr früh , wir hatten HUNGER!!!Mami ging in die Küche um sich das braune Zeugs zu machen aus dem Gerät das immer so laut ist ich glaube sie nennt das Kaffe. Natürlich folgten wir ganz auffällig mit Geschrei, schließlich wollen wir jetzt was fressen aber Mami streichelte uns nur und Fressi gab?s keines?.
Mami und Papi machten sich weggehfertig, ob die nun lange wegbleiben? Ja und dann rief Mami uns nach unten ?uiii Fressi endlich! Aber Pustekuchen wir sollten in die Box rein, naja kannten wir ja schon, also hieß es zur Frau Doktor die uns wieder die Ohren putzen soll und uns piekst ? oh man nöööö keine Lust!
Wir kamen bei der Frau Doktor an und dachten uns das es ja schnell ginge und dann gibt?s endlich Fressi na und dann ließen Mami und Papi uns bei der Frau da! Mami gab uns noch Küsschen und Ohrkrauli
Wieso sind Mami und Papi weg? Haben die uns nicht mehr lieb? Wir waren doch brav ?oder?
Wir riefen noch hinterher aber Mami und Papi kamen einfach nicht zurück?!
Die Frau Doktor nahm uns mit und dann durften wir endlich wieder raus und in dem Zimmer wo die uns piekt und die Ohren sauber macht rumlaufen und alles inspizieren. Ob sich seit dem letzten mal etwas verändert hat?
Die Frau Doktor nahm uns nacheinander und stellte uns auf diese doofe Waage, wo sie dann immer sagt ?Pepper du bist aber ein Moppelchen, frisst wohl deiner Schwester immer alles weg!?
Danach kamen wir in eine große Box wo es schön kuschelig warm war, dort durften wir ein bisschen schlafen, aber Fressi gab?s auch hier nicht ?!!!
Frau Doktor holte uns nacheinander und das nächste was wir wissen, war das wir in der Box getrennt voneinander lagen und tierisch benebelt waren.
Von wegen Katzen würden Whiskey saufen, das sagen ab und zu die Menschen und finden das total lustig. Benebelt sein ist doof!
Wir hatten Hunger , Durst, hatten komische schmerzen und waren ganz alleine in der komischen Box.
Wieso hatten uns Mami und Papi einfach hier abgegeben und wieso machte die Frau Doktor das mit uns? Irgendwie verstanden wir die Welt grad nicht mehr und fühlten uns allein und ziemlich Elend als die Frau Doktor kam uns wieder in die gewohnte Transportbox steckte.
Oh nein wo geht es denn diesmal hin? Und wieso schaukelt alles so um uns herum?
Plötzlich hörte ich Mamis Stimme und da- jaaaaaaaaaaa da ist Mami und Papi ,sie sind gekommen und nehmen uns mit!
Wir waren so froh wieder daheim angekommen zu sein .Papi öffnete die Box und wir stolperten erst einmal raus.
Oh oh das Zimmer dreht sich irgendwie?. Mit Schlagseite läuft es sich aber nicht gut. Wird Zeit das wir uns ein kuscheliges Plätzchen suchen!
Wir stolperten erst einmal die Treppe runter bis wir auf unseren Kuschelteppich ankamen
und schliefen. Mami war ganz besorgt um uns und trug uns ins Bett wo es dann sogar nach
Stunden Fessi gab. Na endlich wir hatten ja solchen Hunger!
Frisch genährt durften wir dann im Bett liegen und Mami hat sich um uns gekümmert,
das uns nichts passiert und wir vom Bett fallen. Es war so schön wieder zu Hause zu sein ,
gestreichelt und geliebt zu werden?.

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online